Das Buch der Unterschiede. Warum die Einheit keine ist

Das Buch der Unterschiede Warum die Einheit keine ist

  • Title: Das Buch der Unterschiede. Warum die Einheit keine ist
  • Author: Jana Simon
  • ISBN: 3351025068
  • Page: 251
  • Format:
  • Amazing Book, Das Buch der Unterschiede. Warum die Einheit keine ist By Jana Simon This is very good and becomes the main topic to read, the readers are very takjup and always take inspiration from the contents of the book Das Buch der Unterschiede. Warum die Einheit keine ist, essay by Jana Simon. Is now on our website and you can download it by register what are you waiting for? Please read and make a refission for you

    • Unlimited [Music Book] » Das Buch der Unterschiede. Warum die Einheit keine ist - by Jana Simon ↠
      251 Jana Simon
    • thumbnail Title: Unlimited [Music Book] » Das Buch der Unterschiede. Warum die Einheit keine ist - by Jana Simon ↠
      Posted by:Jana Simon
      Published :2019-04-10T16:10:03+00:00


    About “Jana Simon

    • Jana Simon

      Jana Simon Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Das Buch der Unterschiede. Warum die Einheit keine ist book, this is one of the most wanted Jana Simon author readers around the world.



    649 thoughts on “Das Buch der Unterschiede. Warum die Einheit keine ist

    • Dieses Buch ist sehr interessant zu lesen, egal ob für Wessi oder Ossi. Ich persönlich (15 Jahre alt) habe mich zuvor noch kaum mit der West-Ost Problematik auseinandergesetzt, bis ich vor kurzem in Weimar war. Seitdem begann ich mich dafür zu interessieren. Davor sah ich eigentlich keinen Unterschied zwischen Wessi und Ossi, habe alle nur als Deutsche gesehen. Doch, als ich damals mehr darüber erfuhr, habe ich (Wessi) plötzlich auch lauter Vorurteile über Ossis zu hören bekommen. Als [...]


    • Eine Anmerkung auch von mir dazu: Liebe Mitbürger, begreift doch bitte, nach fast 20 Jahren "Wende", die Unterschiede zwischen Ost und West wie die zwischen Nord und Süd, Hessen und Bayern, Badenern und Wuerttembergern.Es ist nicht schwer. Wenn Mensch verzichten kann, sich selbst zu erhöhen, indem Mensch andere (verbal) erniedrigt, sind diese "Probleme" plötzlich nicht-existent. Ich glaube, die in diesem Buch dargestellten 'Einzelfälle' machen das sehr schön deutlich.


    • Es ist sehr erfreulich, dass man mit seinen Fragen und Problemen nicht allein ist!!Ich würde am liebsten auch meine Geschichte und meine Erfahrung zu diesem Buch beisteuern! Ich (16 Jahre) komme auch aus der ehemaligen DDR, aber nicht aus Berlin, wir sind vor ca.3 Jahren nach Berlin gezogen. Diese Vorurteile und Pauschalisierungen gegenüber des anderen Teiles Deutschland könnten mich wirklich jeden Tag aufs neue aufregen! Die einzelnen Geschichten kann ich anhand eigener Erfahrungen nur b [...]


    • Angekündigter Tiefgang, den die Autoren schuldig bleiben. Stattdessen für meine Vorstellung sehr plump erzählte Einzelfälle. Von soziologischen Hintergründen keine Rede. Eine echte Enttäuschung.


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *