Warum Europa eine Republik werden muss: Eine politische Utopie

Warum Europa eine Republik werden muss Eine politische Utopie Ulrike Gu rot Gr nderin des European Democracy Lab in Berlin fordert uns auf Europa neu zu denken Die Br sseler Institutionen in Form von Rat Kommission und Parlament und die Nationalstaaten torpe

  • Title: Warum Europa eine Republik werden muss: Eine politische Utopie
  • Author: Ulrike Guérot
  • ISBN: 349231192X
  • Page: 312
  • Format:
  • Ulrike Gu rot, Gr nderin des European Democracy Lab in Berlin, fordert uns auf, Europa neu zu denken Die Br sseler Institutionen in Form von Rat, Kommission und Parlament und die Nationalstaaten torpedieren die europ ische Idee Stattdessen sollten Europas B rger eine gemeinsame politische Vertretung w hlen d rfen, die ihnen, unabh ngig von ihrer Staatenzugeh rigkeit, die gleichen politischen Rechte zugesteht Damit das Europa von morgen zur Avantgarde auf dem Weg zur Weltb rgerunion wird Gu rots politische Utopie leistet einen originellen, klugen und radikalen Beitrag zur gegenw rtigen Diskussion S ddeutsche Zeitung

    • [PDF] ê Free Download ↠ Warum Europa eine Republik werden muss: Eine politische Utopie : by Ulrike Guérot ↠
      312 Ulrike Guérot
    • thumbnail Title: [PDF] ê Free Download ↠ Warum Europa eine Republik werden muss: Eine politische Utopie : by Ulrike Guérot ↠
      Posted by:Ulrike Guérot
      Published :2019-06-22T00:20:07+00:00


    About “Ulrike Guérot

    • Ulrike Guérot

      Ulrike Guérot Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Warum Europa eine Republik werden muss: Eine politische Utopie book, this is one of the most wanted Ulrike Guérot author readers around the world.



    572 thoughts on “Warum Europa eine Republik werden muss: Eine politische Utopie

    • Die Idee ist ja ganz nett, aber die Autorin verliert sich meiner Ansicht nach zu sehr in Wunschdenken. Auch wenn sie immer wieder betont, dass es sich um eine Utopie handelt, würde ich mir gangbarere Wege dort hin wünschen. Die Ableitungen sind mir zu theroretisch und formalistisch; nur weil der bisherige Zustand verbesserungsbedürftig ist, muss nicht jede Alternative besser sein. Es hilft einem kranken nicht, wenn man ihm in Aussicht stellt, dass sein Leiden in einigen Jahrzehnten durch Gent [...]


    • Ein fulminantes uns leidenschaftkliches Plädoyer für Europa - aber ein anderes, demokratisch fundiertes (insbes. Institutionen) Europa der CITOYENS als Republik. Noch Utopie, aber die Morgenröte der notwendigen Veränderungen, wennEuropa weiter Bestand haben soll als Idee, gelebtes Miteinander in Vielfalt und in den Herzen - und bei denärmeren Schichten auch Geldbeuteln - verankert werden, sein und bleiben soll. Eine geistige Mußmunition für jeden leidenschaftliche Europäer und jeden, de [...]


    • Ulrike Guérot versucht einem EU-System, dass von oben her gedacht wird (Wirtschaftsinteressen) eine Utopie gegenüberzustellen, welche die EU von unten her denkt. Jeder, der eine IBAN besitzt, sollte auch eine entsprechende Sozialversicherungsnummer bekommen. Jeder Europäer bekommt eine Stimme bei der Wahl wie zum Bundestag und in einer zweiten Kammer sollen dann die Nationalstaaten vertreten sein wie im Bundesrat.Diese sehr interessante Idee wird jedoch unnötig von feministischen Konstrukten [...]


    • Eine Empfehlung für jeden politisch Interessierten. Das Buch zeichnet die grundlegenden Geburts- und Entwicklungsfehler der EU nach und offeriert anschließend Lösungsvorschläge. Sie schreibt es sehr inspirierend, man möchte direkt "Pulse of Europe" beitreten. ;)


    • Ein lesenswertes Buch. Hoffentlich lesen das Buch auch die Personen die für die Europapolitik zuständig sind.Besonders zu empfehlen für Europa Skeptiker!!!


    • Redümee: Die Euphorie um die digitale Jugend teile ich nicht so - virtuelle Institutionen u digitale wahlakte sind nicht unbefint besser als analoge - (sogar schlechter Sicherheitsaspekte u psychologischer besitz), sind aber sicher zusätzlich interessant.Der starke Fokus auf das Wirtschaftssystem hat mich bissl gestört - aber klar: die eu ist als wirtschaftsunion gegründet worden u eird heute dadurch eingeengt u die wirtschaft besitut soviel Macht.Jedenfalls ein wichtiges gutes Buch. Schade [...]


    • Lange hat mir kein Buch mehr so von der Seele gesprochen, wie dieser Aufruf zum Aufbruch in die Republik Europa. Besonders gut gelungen ist der Autorin der Übergang vom 1. Teil in dem die Schwachstellen der heutigen EU aufgeführt werden zum 2. Teil indem der Ausweg aus der Krise ausgearbeitet wird. Nach diesem Buch habe ich jetzt wirklich Lust bekommen daran mitzuwirken, solch eine Republik auf die Beine zu stellen. Die "Utopie" darf keine Utopie bleiben sondern getreu nach dem Motto "Träume [...]


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *