Küsten-Sushi: Exotisches neu interpretiert

K sten Sushi Exotisches neu interpretiert Dieses kompakte Kochbuch mit zahlreichen Farbfotos von G nter Pump interpretiert das traditionelle japanische Sushi neu mit einheimischem Gem se Obst Fisch und Kr utern Das K sten Sushi ist gesund u

  • Title: Küsten-Sushi: Exotisches neu interpretiert
  • Author: Gundula Thors
  • ISBN: 3898765512
  • Page: 387
  • Format:
  • Dieses kompakte Kochbuch mit zahlreichen Farbfotos von G nter Pump interpretiert das traditionelle japanische Sushi neu mit einheimischem Gem se, Obst, Fisch und Kr utern Das K sten Sushi ist gesund und leicht zuzubereiten Weil f r die nordischen H ppchen zumeist ger ucherter und marinierter Fisch verwendet wird, sind sie auch f r Leute, die keinen rohen Fisch m gen, geradezu ideal Die versierte Hobby K chin Gundula Thors, Erfinderin des K sten Sushi, und die Autorin Doris Burger haben eine breite Auswahl an leckeren und dekorativen Sushi Ideen zusammengestellt von Appetith ppchen und Sushi pur ber Suppen, Snacks und Salate bis hin zur kalten Platte Dar ber hinaus geben sie Anregungen f r die Verwertung von Resten, die bei der Zubereitung brig bleiben.

    • ↠ Küsten-Sushi: Exotisches neu interpretiert || ☆ PDF Read by Ë Gundula Thors
      387 Gundula Thors
    • thumbnail Title: ↠ Küsten-Sushi: Exotisches neu interpretiert || ☆ PDF Read by Ë Gundula Thors
      Posted by:Gundula Thors
      Published :2019-01-08T22:48:14+00:00


    About “Gundula Thors

    • Gundula Thors

      Gundula Thors Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Küsten-Sushi: Exotisches neu interpretiert book, this is one of the most wanted Gundula Thors author readers around the world.



    339 thoughts on “Küsten-Sushi: Exotisches neu interpretiert

    • schöne Ideen, wie man Sushi-ähnliche Häppchen mit typischen "Küstenhappen" gestalten kann, insbesondere nette Deko-Anregungen, allerdings verhältnismäßig viele Variationen von vergleichbaren Grundideen und nicht allzu ausführliche Beschreibung, wie man die kniffeligen kleinen Dekosachen gut hinbekommt.


    • Ein super Blickfang auf dem Buffett auch für nicht Sushi Liebhaber. Es ist einfach vorzubereiten und macht großen Eindruck. Ich habe es auch gleich noch verschenkt.


    • dieses Buch gefällt mir, ich habe es verschenkt und es kam - nach anfänglichem Zögern hoffentlich doch noch gut an!


    • Das Buch beinhaltet eine Vielzahl von optisch ansprechenden, leicht nachzuarbeitenden Häppchen. Die Zutaten sind einfach in jedem Supermarkt zu bekommen, wobei manche der Komponenten wie z.B. Rettich saisonabhängig sind. Da das Buch aber auf ein schönes Sommerbuffet ausgelegt ist, sollte um diese Jahreszeit das Beschaffen kein Problem sein. Die Arbeitsschritte sind klar aufgelistet und erfordern manchmal den Einsatz eines Lineals, da genaue Maße für das akkurate Zuschneiden der Häppchen mi [...]


    • Ein tolles Buch, allerdings sehen die Ergebnisse ein wenig anders aus als im Buch.Was aber dem Geschmack keinen Abbruch tut.Es regt zu neuen, eigenen Ideen an und ist sicherlich inspirirend.Man darf sich nicht die geläufigen Sushibücher darunter vorstellen.Ich habe es an Sushibegeisterte verschenkt, die schon einige Litereatur dazu haben.Das Buch ist sehr gut angekommen und umgesetzt worden.


    • es muss nicht immer orginal sushi sein ,auch so schmeckt es .Unsd eigentlich findet jederein Rezept was im schmeckt.Warum immer Fisch es geht auch anders und sieht toll aus


    • Ich mag das Ergebnis, ich mag die Botschaft - aber dennoch ist "Küsten-Sushi" irreführend.Denn mit Sushi hat das Ganze außer der Optik Nichts zu tun.Worum geht es nun? Aus klassischen Zutaten der norddeutschen Küche (vorwiegend Gemüse und geräucherter Fisch) werden optisch ansprechende Happen gebastelt.Der Geschmack der Ergebnisse ist "so lala" bis "gut" - aber er steht eher im Hintergrund. Zentral ist die Optik. Optik und Größe der Happen ist von Sushi inspiriert.Um die Eleganz der Idee [...]


    • Buch in sehr kleinem Format. Aber was heißt "Exotisches neu interpretiert"? Weder Rettich, Gurke noch Möhren sind exotisch. Der Titel sollte lauten: Alltägliches Gemüse nach Sushi-Art zubereitet. Dann wäre das Ergebnis OK. Die Farben der angegebenen Köstlichkeiten sind Photoshop oder anderen Bildverbesserungen zu verdenken. So schön bunt geht es kaum ohne Nachhilfe. Nichts für Sushi-Freunde, damit hat es nichts zu tun.


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *